Besondere Fähigkeiten: Masahiko Kimura gestaltet einen speziellen Wacholder um, um dieses Mal bei der Kokufu-Ten zu glänzen!

Text und Fotos: Kinbon Magazin, Kyoto Japan Übersetzung: Peter Warren

Blick auf den unteren Stammbereich der jetzigen Vorderseite. Der Shari-Stamm erscheint sehr gerade
Die interessante Bewegung des Shari wird von dieser Seite verdeckt
Juniperus chinensis (vor der Bearbeitung) Höhe 36cm Breite 75cm

Die derzeitige Vorderseite und Gestaltung - gibt es hier irgendwelche Probleme?

Herr Kimura erklärt uns: " ich versuche bei meinen Arbeiten stets das Optimum, also 100%, zu erreichen. Für mich gibt es keinen Unterscheid zwischen 99% und 0%. Einige Leute halten diese Denkweise für überheblich, doch faktisch steht dies für meine professionelle Herangehensweise. Das ist es, was ich meinen Schülern beizubringen versuche, ganz besonders in Bezug auf das Gießen." Wie bei allen menschlichen Aktivitäten, ist nichts sicher und das Erreichen von Perfektion ist eine rein subjektive Empfindung. Dennoch ist Kimura stets bestrebt, eine perfekte Arbeit abzuliefern und eine Präsentation auf der Kokufu Ausstellung stellt hier eine ganz besondere Herausforderung für ihn dar. Die derzeitige Vorderseite ist sicherlich zu überdenken. Kimura beabsichtigt, den Baum sogar komplett umzudrehen. Vor Beginn der Überarbeitung möchte uns Herr Kimura die Schwächen des Baumes, aus Sicht der Kokufu Preisrichter, erläutern. Also, weshalb sollte man den Baum von der anderen Seite aus betrachten?

Den Baum in einer mehr wacholderähnlichen Form gestalten

Kimura entschied, dem Baum mehr Dynamik zu verleihen, um so die charakteristische, eher für einen Wacholder typische Form zu erhalten, und so seine Chancen für einen Erfolg bei der Kokufu zu erhöhen. Für dieses Unterfangen sollte sich der Baum nach rechts bewegen. Bonsai ist subjektiv. Deswegen gibt es stets mehrere Möglichkeiten bei der Wahl der Vorderseite. Dies hängt auch ganz von dem Geschmack des jeweiligen Gestalters ab.

Wichtig ist, die Vorderseite nicht einfach zu ändern, nur weil sie sie verändern möchten, sondern man sollte bei seiner Entscheidung 100%ig sicher sein, das Richtige zu tun. Die neue Vorderseite wird von dem rückwärtigen Ast verdeckt, der außerdem die freie Sicht auf den Shari im unteren Bereich, sowie auf die kraftvolle Bewegung der Lebensader, verhindert.

Die angestrebte Charakteristik eines Wacholders liegt in erster Linie in dem Verhältnis zwischen Lebensader zu dem natürlichen Totholz. Wenn man die Vorderseite eines Baumes mit rundem Stamm ändert, reicht eine solche Veränderung meist nicht aus. Doch hat man, wie in diesem Fall, einen charaktervollen Stamm, kann die Wahl einer neuen Vorderseite das Bild des Baumes vollständig verändern.

Unter Berücksichtigung der Gestaltungsmöglichkeiten, wird klar, dass auch hier unterschiedliche Möglichkeiten umsetzbar sind. Kimuras Umgestaltung berücksichtigt nicht nur das Ändern des Pflanzwinkels, sondern ist viel weitreichender, ganz im Sinne seines Strebens nach Perfektion.

Die neue Vorderseite. Der Baum wurde komplett umgedreht und die Rückseite ergibt nun die neue Front.

Die Rückseite des unteren Stammbereichs. Der natürliche, kraftvolle Stamm sieht dünner aus. Jedoch unterstützt das Verhältnis von Lebensader zum Totholz den Charakter eines Wacholders.
 

Die neue Vorderseite von links gesehen
 

Die neue Vorderseite von rechts gesehen.

Die untere Stammführung der ursprünglichen Vorderseite

Ein Grund, weshalb der Wacholder auf der Kokufu nicht erfolgreich war, war, laut den Preisrichtern, der sich scheinbar anlehnende untere Stammbereich und die Monotonie des Shari. Bei genauer Betrachtung des Baumes, offenbart dieser mehr Charakter, doch auf den ersten Blick erscheint er stumpf und langweilig. Doch die Jury hat nur einige Sekunden Zeit, um den Baum zu bewerten. Dies sei eine unglückliche Situation, meint Kimura, der ebenfalls zu den Juroren zählt. Hätte die Jury etwas mehr Zeit bei der Bewertung, wäre es möglich, dass sie auch bei dieser Vorderseite die positiven Aspekte entdeckt hätten.
 

Lees meer !   Lees meer !   Lees meer !   Lees meer !    Lees meer !